Girard-Perregaux 1966 Vollkalender

Die Girard-Perregaux 1966 Vollkalender im 40mm-Edelstahl-Gehäuse fügt sich perfekt ein in die Kollektion, die eine Hommage an die 60er Jahre ist. Damals wurde Girard-Perregaux für seine technischen Innovationen im Bereich der Präzisionszeitmessung mit dem Jahrhundert-Preis der Neuenburger Sternwarte ausgezeichnet. Diese sehr nützliche “Komplikation” mit der Anzeige von Stunde, Minute, Zentralsekunde und Vollkalender (Datum, Wochentag, Monat und Mondphase) ergänzt die Kollektion 1966 in Edelstahl.

Die Manufaktur ist bekannt für höchste Uhrmacherkunst und für die charakteristischen Modelle mit drei Goldbrücken.Dank der Kompetenz in der Fertigung und im Finish von Uhrwerken gilt das Haus als
einer der renommiertesten Vertreter der Haute Horlogerie.
Mit Können und Präzision entworfen, bietet die Edelstahluhr Girard-Perregaux 1966 Vollkalender alle Elemente traditioneller Uhrmacherkunst. Maßgeschneiderte, geometrische Linien bestimmen den eleganten Look des 40 Millimeter großen Gehäuses. In jedem Detail perfekt präsentiert sich auch die Verarbeitung aller Komponenten, während Edelstahl mit wegweisender Modernität und distinguierter Ästhetik das Understatement der Uhr betont.

Der Saphirglasboden des Gehäuses gibt den Blick auf das mechanische Kaliber GP03300-0009, Automatikaufzug mit Mondphase, Monats- und Wochentagsanzeige und Zeigerdatum frei.
Das Kaliber wird komplett in den Werkstätten von Girard-Perregaux in La Chaux-de-Fonds entwickelt, produziert und montiert. Es verfügt über 46 Stunden Gangreserve und wird durch einen mit Genfer Streifenschliff dekorierten Rot or aufgezogen.
Mehr als zwei Jahrhunderte Können finden in dem Manufakturkaliber GP03300 seinen Ausdruck, dessen
feines Finish jede Uhr zu einem würdigen Vertreter des großartigen Erbes der Marke macht, das bis in das Jahr 1791 zurückgeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.