Jetzt handeln: Schweizer Franken und die Uhrenpreise?

Wie Sie der Wirtschaftspresse entnehmen konnten, hat die Schweizer Nationalbank die Stützungskäufe des Euros aufgegeben. Die Folge war ein sofortiges absacken des Euro zum CHF. um 15%. Die Entwicklung des Währungskurses ist für die Schweizer Uhrenindustrie sicher als problematisch zu sehen, da ja nun die Preise um den Währungsverlust schlagartig teurer wurden und angehoben werden müssen. Das betrifft alle Schweizer Uhren- und Schmuckmarken, Ersatzteile und Uhrwerke für die ganze Welt und insbesondere den Euroraum.

Was tun? Offensichtlich haben einige Schweizer Marken bereits einen Lieferstopp bis zur Klärung der neuen Preispolitik verhängt.

Jedenfalls bietet es sich an, bereits geplante Uhrenkäufe nicht weiter aufzuschieben.  Kaufen Sie nun vorrätigen Schweizer Uhren beim Juwelier oder im Onlineshop.

Einige unserer Partner mit Schweizer Uhren und Schmuck-Angeboten
uhrendirect.de | uhrcenter.de | uhrzeit.de |

 

Stimmen zur neuen Schweizer Franken Realität:

Oris Verwaltungsratspräsident und CEO Ulrich W. Herzog: „Krisen sind auch Chancen.“

Ulrich_W_Herzog_01Wie so mancher in der Schweizer Uhrenindustrie wurde auch Oris von der Aufhebung der Euro-Untergrenze von CHF 1.20 pro Euro überrascht. Firmenchef Ulrich W. Herzog meint, dass außerordentliche Maßnahmen notwendig sein werden, hält aber fest, dass Oris pragmatisch reagieren wird: „Wir sollten nicht über die Maßnahme der Nationalbank brüten, sondern die Krise als Chance sehen. Wir werden nicht vorschnell reagieren, doch vielmehr voraus schauen, die Kosten weiterhin unter Kontrolle halten und sicher stellen, dass unsere Kunden auch weiterhin viel Freude an unseren innovativen Produkten finden. Wir sind ein schlankes und effizientes Unternehmen und ich bin überzeugt davon, dass Oris der neuen Situation gewachsen ist. Die Oris-Werte gelten heute mehr denn je.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.