Vorgestellt: Gertrud Groß-Stahl

Gertrud Groß-Stahl führt seit November 2001 die Geschäfte der Platin Gilde International Deutschland (PGI). Aufgabe der 1975 gegründeten PGI ist eine unabhängige und umfassende Information über Platin. Das Ziel: Weltweite Bekanntheit von Platinschmuck bei Schmuckliebhabern ebenso wie bei Juwelieren. Neben dem Hauptsitz in London hat die PGI Büros in folgenden Ländern: Indien (seit 2000), China (seit 1997), USA (seit 1992), Italien (seit 1986), Japan und Deutschland (beide seit 1976). Die PGI unterstützt Platin-Hersteller und -Juweliere mit Marketing- und Verkaufsförderungsprogrammen.

Eckdaten:

Ihr Alter? 49
Ihr Sternzeichen? Steinbock
Ihr Geburtsort? Kusel in Rheinland-Pfalz
Wo leben Sie heute? In Frankfurt am Main

Thema Business:

Wen fragen Sie bei schwierigen geschäftlichen Entscheidungen um Rat?
Ich „grabe“ zunächst einmal in meinem eigenen Erfahrungsschatz, den ich über meine Berufsjahre angesammelt habe. Darüber hinaus kann ich Projekte natürlich mit einem kompetenten Team besprechen und wenn es ganz kompliziert wird, suche ich die Hilfe von Beratern, die in dem betreffenden Metier Fachleute sind (Steuerberater, Anwalt …). Diese Berufssparten fallen mir spontan ein, wenn Sie nach „schwierigen Entscheidungen“ fragen. Leider ist unser Berufsalltag von Bürokratie überladen. Da benötigt man manchmal Unterstützung. Normale geschäftliche Vorgänge empfinde ich in der Regel nicht als schwierig.

Was gehört im Arbeitsalltag zu Ihren Lieblingsaufgaben?
Die Zusammenarbeit mit kreativen Menschen.

Was tun Sie gar nicht gerne?
Private Buchhaltung erledigen. Reden halten.

Was war Ihre wichtigste Entscheidung in den vergangenen 12 Monaten?
Das Team-Jourfixe wieder regelmäßig abzuhalten.

Wir alle brauchen eine Krafttankstelle, wenn wir unseren Job gut machen wollen. Wer oder was motiviert und inspiriert Sie für Ihren Job?
Krafttankstelle ist in erster Linie mein Mann und unser gemeinsames Leben. Ein Leben mit viel Bodenhaftung und Sinn für die Realität. Ansonsten motivieren mich erfolgreiche Projekte.

Thema Schmuck:

Sollte Schmuck zum Menschen oder zur Kleidung passen?
Schmuck sollte immer zum Menschen passen. Nie einem Trend oder einer Mode nachhecheln. Ich persönlich mag nichts „Aufgesetztes“, nur weil es gerade „in“ ist. Ein treffend ausgewähltes Schmuckstück begleitet einen Menschen sehr, sehr lange.

Schmücken Sie sich mit Schmuck? Wenn ja, mit welchem Schmuck? Wenn nein, warum nicht?
Ich schmücke mich sehr gerne. Aber dezent. Ich liebe Platinschmuck, habe eine Passion für Platinringe und mag Ohrschmuck. Ich besitze einige Goldschmuckstücke, die ich aber wegen allergischer Reaktionen nicht mehr tragen kann. “Bicolor“ kommt für mich überhaupt nicht in Frage, ich mag klare Entscheidungen. Aber die Kombinationen Platin und Diamanten, Platin und Farbsteine finden sich schon in meinem Schmuckkästchen. Mein innigster Wunsch ist ein Platincollier mit Diamant-Solitaire, glauben Sie es oder nicht, ich finde keine Zeit, das richtige Stück zu wählen. Das hängt aber damit zusammen, dass ich wahrscheinlich zu viele unterschiedliche Designs sehe, d.h., die Qual der Wahl ist zu groß. Aber, ich bleibe ‚dran!

Ihre Meinung zu Modeschmuck?
Im Teenager-Alter erlaubt, ansonsten nicht. Grundsätzlich nicht.

Thema Uhren:

Eine Uhr – Schmuck oder Funktion?
Funktion. Und trotzdem sollte sie auch optisch zum Besitzer passen. Und zu den Tragegewohnheiten. Rückfrage: eine Uhr? Nein, bitte mehrere, am liebsten eine für jeden Anlass. Habe ich leider nicht. Aber einen heiß geliebten Klassiker, der zu möglichst vielen Anlässen passt.

Woran denken Sie beim Begriff „Zeit“?
Daran, dass ich offensichtlich immer zu wenig davon habe.

Welche Innovationsmöglichkeiten halten Sie für Uhren für realistisch?
Ganz schwierige Frage, damit beschäftigt sich die Uhrenindustrie und mir fällt auf die Schnelle sicher nicht die Antwort ein. Ich bin aber überzeugt davon, dass es weitere Innovationen geben wird.

Thema Internet:

Wie viele Mails schreiben Sie in etwa täglich?
Das musste ich im „Postausgang“ nachsehen: der Durchschnitt pro Tag liegt bei ca. 25 ausgehenden E-Mails.

Wann und was haben Sie zuletzt via Internet gekauft?
Das war am letzten Wochenende, eine Kaffeebestellung.

Nach welchem Suchwort haben Sie zuletzt gegoogelt?
Nach der Website des Ifo-Institutes; ich merke mir keine Website-Namen, da ich über Google alles finden kann. Google hat einfach das bessere „Gedächtnis“.

Welche Website surfen Sie täglich an?
Kleine Einschränkung – fast täglich: www.google.de und das Intranet der Platin Gilde International, unser firmeninternes Forum auf dem sich alle Kolleginnen und Kollegen aus den „PGI-Ländern“ informieren und austauschen können. Glücklicherweise habe ich auch immer wieder Arbeitstage fern des Laptops.

Und dann war da noch die Frage

nach Ihren Stärken
Disziplin

nach Ihren Schwächen
zu viel Disziplin

nach den drei Dingen, ohne die Sie nicht leben können
mein Mann, Gesundheit, Optimismus

nach den drei Dingen, ohne die Sie gerne leben würden
Zu viel Bürokratie, unfreundliche Menschen, Zeitnot

nach Ihrem Lebensmotto
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Manchmal gibt man Interviews und ärgert sich, dass eine bestimmte Frage nicht gestellt wurde. Das soll Ihnen beim Fragebogen von uhren-schmuck.de nicht so gehen. Geben Sie uns hier die Antworten auf die Fragen, die Sie gerne gehört hätten.
Die Beantwortung der Fragen hat Spaß gemacht, muss aber auch ein Ende finden. Es wartet Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.