ARISTO SL: Automobil-Geschichte am Handgelenk

Was zeichnet einen erfolgreichen Uhren-Concepter aus? – Hansjörg Vollmer beschreibt seinen Job: “Ein Uhren-Concepter muss zuhören können.”

2009 rief ein Oldtimer-Freund bei der Sportuhren-Schmiede ARISTO VOLLMER in Pforzheim an: “Ich fahre einen Mercedes 280 SL, Baujahr 1970. Ich bin immer noch restlos zufrieden mit diesem unverwüstlichen Sportwagen-Klassiker.” Nur eines vermisst er an seinem rollenden Klassiker: “Ich suchte immer schon eine Armbanduhr, die dem Armaturenbrett-Design der SL-Serie entspricht.”

Ein Uhren-Concepter muss nicht nur zuhören – sondern auch Feuer fangen. Und jenes Herzklopfen, das die klassischen Coupés und Cabrios der Mercedes-SL-Serie bei jedem Automobil-Fan auslösen, wollte Hansjörg Vollmer mit einer ARISTO Sport-Armbanduhr auslösen.

Das Zifferblatt sollte jenem ausdrucksvollen Original entsprechen, das dem Armaturenbrett der Mercedes-Modelle 190 SL, 230 SL, 250 SL, 280 SL und 300 SL und den SE-Typen seine Unverwechselbarkeit schenkt. Hansjörg Vollmer persönlich entwarf eine stilgerechte Replik der Original-Zifferblätter. Anschließend überwachte der Pforzheimer die genaue Einhaltung dieser Design-Vorgaben, als er das Zubehörteil für die ARISTO SL Serie anfertigen ließ.

Das Zifferblatt der ARISTO 4H300SL mit seinen zwölf Ziffern ist eine Hommage an jene Uhr, die im Armaturenbrett des legendären Flügeltüren-Mercedes 300 SL tickt. Die ARISTO 4H190SL orientiert sich mit ihren vier Ziffern (3, 6, 9, 12) am dem Pendant, das im Mercedes 190 SL die Zeit anzeigte.

Weil die ARISTO SL als markant sportliche Herren-Armbanduhr konzipiert wurde, kam für das Gehäuse nur der unverwüstliche 316L Edelstahl in Frage. Der aufgesetzte Gehäusering erinnert den Mercedes-Kenner sofort an jenen Ring, der auch die Original-Einbauinstrumente der SL-Modelle aus den 1950er und 1960er Jahren umschließt.

Außerdem ließ Hansjörg Vollmer dem gewölbten Mineralglas einen silbernen Innenrand aufdampfen. Das macht die Replik der Armaturenbrett-Instrumente optisch endgültig perfekt. Für den SL-Antrieb wählte der Uhren-Concepter diese Option: ein ARISTO Signaturwerk, basierend auf dem millionenfach bewährten ETA 2824-2 Automatic-Werk.

Als Armband offeriert er für beide Uhren unterschiedliche Varianten aus filigranem Edelstahl-Geflecht oder hochwertigem Rindleder. Besonders edel präsentieren sich diese zwei ARISTO Modelle mit einem Milanaise-Metallband aus Hansjörg Vollmers eigener Uhrband-Manufaktur. Der dafür verwendete Butterfly-Verschluss erinnert den Träger dieser Uhr jedes Mal beim Öffnen an die Flügeltüren eines 300 SL.

Die Preise für die ARISTO-Modelle 4H190SL und 4H300SL mit Rindleder-Band und Dornschließe 298 Euro – mit Milanaise-Edelstahlband und Butterfly-Verschluss 398 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.