Asprey beauftragt exklusive UTTE Sonder-Edition bei Arnold & Son

Die Uhrenmarke Arnold & Son kreiert exklusiv für den Londoner Traditions-Juwelier Asprey eine Sonder-Edition des spektakulären Uhrenmodells
Ultra-Thin Tourbillon Escapement (UTTE). Die UTTE Asprey Special Edition ist auf nur acht Exemplare limitiert.

UTTE Sonder-Edition bei Arnold + SonSo exklusiv wie die beiden Marken selbst, ist auch die Sonder-Edition:Nur acht Exemplare werden aufgelegt. Die UTTE Asprey Special Edition verfügt über ein 42-Millimeter-Palladium Uhrengehäuse. Allerdings ist das silbergraue Zifferblatt der Sonder-Edition im Gegensatz zu den Grundmodellen mit einem atemberaubenden Guillochemuster handverziert. Das uralte Handwerk des Guillochierens ist sehr selten geworden und nur mit speziellen Guillochiermaschinen möglich, mit welchen die feinen Muster in das Zifferblatt graviert werden. Die Guillochemuster verleihen der UTTE Asprey Special Edition einen besonders exklusiven Charme. Ansonsten folgt das Sondermodell dem ästhetischen Grundsatz der beiden Grundmodelle. So ist das sphärische „fliegende“ Minutentourbillon auf der unteren Hälfte des Zifferblatts angesiedelt.

Als Basis für die Sonder-Edition diente das neue Modell Ultra-Thin Tourbillon Escapement, kurz UTTE, das erst dieses Jahr von Arnold & Son vorgestellt wurde und für sich schon eine beeindruckende Demonstration von elegantem Design und technischem Können darstellt. Das Basis-Modell sowie das dafür in der hauseigenen Manufaktur kreierte ultra-flache Werk, Kaliber A&S8200, mit Handaufzug sind das Ergebnis jahrelanger Forschung und Entwicklung. Das Arnold & Son-Team aus Uhrmachern und Ingenieuren wollte etwas Einzigartiges, in der Uhrenwelt Neues schaffen, indem es eine Uhr mit schlankem Gehäuse, einem großen, dreidimensionalen Tourbillonkäfig und langer Gangreserve entwickelte.

Das Resultat ist nicht nur ein wahres Meisterwerk an Schönheit und Uhrmacherkunst, UTTE ist die derzeit flachste Armbanduhr mit Tourbillon auf dem Markt. Sie verfügt über ein nur 8,34 Millimeter  hohes Gehäuse mit einem Durchmesser von 42 Millimetern. Das Werk hat eine Bauhöhe von 2,97 Millimetern und misst 32 Millimeter im Durchmesser. Der große, sphärische Tourbillonkäfig nimmt mit einem Durchmesser von 14 Millimetern fast das halbe Werk in Anspruch und erhält durch den Verzicht auf glatte Oberflächen ein prächtiges dreidimensionales Erscheinungsbild. Der Käfig des „fliegenden“ Minutentourbillon ist nicht im Kaliber eingelassen, sondern ragt aus der
Grundplatine heraus und erreicht fast die Höhe der Stunden- und Minutenzeiger.

Mit dem Blick auf jedes Detail und dem Wunsch nach einem harmonischen Gesamtbild verbannten die Uhrmacher alle sichtbaren Schrauben bis auf jene der Feinstellung. Sämtliche Bauteile sind von Hand angliert, poliert und verziert.
Zwei Federhäuser sorgen darüber hinaus für eine lange Gangreserve von über 90 Stunden.

Exklusives Arnold & Son Werk, Kaliber A&S8200 © Arnold & Son
Exklusives Arnold & Son Werk, Kaliber A&S8200
© Arnold & Son


 UTTE ist Teil der spektakulären Instrument Collection von Arnold & Son. Für diese sind Uhren mit dezentraler Anordnung der Stunden- und Minutenanzeige charakteristisch, die mehr Platz für andere Komplikationen auf dem Zifferblatt einräumen. Neben der UTTE Asprey Sonder-Edition gibt es zwei jeweils auf 50 Exemplare limitierte Grund-Varianten mit aufwendiger Dekoration der aus Neusilber gefertigten Uhrwerke.

Historischer Kontext

Die visionäre UTTE ist die perfekte Verkörperung einer Tourbillon Hemmung – eine Komplikation aus der hohen Uhrmacherkunst, die auf Abraham Louis Breguet zurückgeht und eine entscheidende Rolle in der Geschichte von Arnold & Son spielt. Als Zeichen der Freundschaft und engen Zusammenarbeit zwischen den beiden Ausnahmeuhrmachern John Arnold und Abraham Louis Breguet wurde Breguets erste funktionierende Tourbillon Hemmung in das Werksmodell Nr. 11 von John Arnold eingebaut. Bis heute kann die Uhr als historisches Zeugnis bahnbrechender Uhrmacherkunst im British Museum in London bewundert werden.

Technische Details

UTTE ASPREY SPECIAL EDITION

Kaliber:

A&S8200, exklusives ultra-flaches, mechanisches Arnold & Son-Uhrwerk mit Handaufzug, fliegendes Minutentourbillon, 29 Rubine, 32 mm im Durchmesser, 2,97 mm schmal, Toubillonkäfig im Durchmesser 14 mm, Gangreserve von über 90 Stunden,  21.600 Schwingungen pro Stunde

Funktionen:
Stunden, Minuten, Tourbillon

Dekoration des Werks:
Nickel-Silber Werk, graue NAC-Beschichtung mit Haute Horlogerie- Finish, in Handarbeit abgeschrägte Brücken mit polierten Kanten, feiner kreisförmiger Struktur- und Genfer Streifen-Schliff,  abgeschrägte Schrauben mit auf Hochglanz polierten Muttern. Tourbillonkäfig: satiniert, mit abgeschrägten und polierten Kanten.

Zifferblatt:
Silber-weißes Zifferblatt mit Guillochemustern handverziert.

Gehäuse:
Palladium, 42 mm im Durchmesser, beidseitig gewölbtes, antireflektierendes Saphirglas, durchsichtiges Saphirglas auch auf der Gehäuserückseite, wasserdicht bis 30 Meter.

Armband:
Handverarbeitetes, schwarzes Alligator-Lederarmband.

Limitierung:
Limitierung auf 8 Exemplare.

Referenz:           
1UTAG.SO6A.C121G

Die Uhrenmarke Arnold & Son mit Sitz in La Chaux-de-Fonds zeichnet sich bis heute durch hohe Uhrmacherkunst und Innovationskraft aus. Die
exklusiven Modelle der Royal Collection und der Instrument Collection sind durch Zeitmesser aus dem 18. Jahrhundert des Firmengründers John Arnold
inspiriert, der zu den maßgeblichen Wegbereitern der modernen Uhrmacherei gezählt wird. Alle Uhren sind an die modernen Zeiten angepasste Weiterentwicklungen voll mechanischer Poesie. Jährlich entstehen in der hauseigenen Manufaktur ein bis zwei neue Arnold & Son-Werke. Mit dieser Ausnahme-Leistung gehört Arnold & Son zu den dynamischsten Uhrenmarken der Branche.

Bildmaterial © Arnold & Son

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.