Baselworld 2013 – Weltmesse für Uhren und Schmuck mit neuem Konzept

BASELWORLD6(pr) Die 41. Weltmesse für Schmuck und Uhren öffnete am 25. April für acht Tage mit neuem Messekonzept ihre Pforten. Die Veranstalter präsentierten den von den Architekten Herzog & de Meuron entworfenen Hallenkomplex sowie exklusive Standbauten.

Besucherrekord und höchste Zufriedenheit bei den Ausstellern

Die weltweit berühmtesten Uhren- und Schmuckdesigner zeigten bis zum 2. Mai ihre neuesten Kollektionen. Insgesamt stellten 1.460 Unternehmen aus 40 Ländern, darunter 120 Firmen aus Deutschland, ihre Luxuswaren aus. Die Besucherzahlen erreichten einen neuen Rekordwert: Mit 122.000 Besuchern aus 100 verschiedenen Ländern kamen 17 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Unter ihnen waren 80 Prozent Facheinkäufer. Ein ähnliches Plus (9 Prozent) konnten die 3.610 Medienvertreter verzeichnen. Die Aussteller waren insgesamt äußerst zufrieden mit der Qualität der Messe und den Geschäften, die sie abschließen konnten.

Aktuelle Trends

Die Uhrenbranche zählt zu den umsatzstärksten Branchen überhaupt. Als eindeutiger Trend auf der Messe zeigte sich, dass es keinen klaren Trend gibt: Von flachen und bewusst schlichten Vintage-Modellen, über sportliche Ausführungen bis hin zu aufwändig und auffällig gestalteten Uhrenmodellen war alles dabei. Farblich hielten sich die Designer an die Klassiker schwarz, anthrazit und dunkelblau sowie an die momentan angesagte Farbe Grün.

Besonders beliebt war bei den Uhren-Designern das Motto Automobil. Bei der Frühlings- und Sommerkollektion der Schmuckbranche stand vor allem der Hals im Fokus des Interesses: Kurze Halsketten sind in, lange Ketten hingegen nicht mehr angesagt. Doch statt fein und zart, setzen die Schmuckdesigner für die Saison verstärkt auf große und auffällige Schmuckstücke, sogenannten „Statement-Schmuck“. Roségold und die Farbkombination Schwarz-Gold sind derzeit im Trend.

Ausblick auf die Baselworld 2014

Die Veranstalter wollen mit der Messe im kommenden Jahr (27. März – 3. April 2014) an die diesjährigen Erfolge anknüpfen. Auch im nächsten Jahr wollen sie den Ausstellern ein Ambiente höchster Qualität bieten und ihre Führungsposition bestätigen.

Bild: Baselworld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.