BREITLING: Transocean Chronograph 1915

1915 schuf Breitling, eine der ersten Marken, die Armband-Chronographen anboten, den ersten unabhängigen Drücker bei der 2, um die Chrono-Funktionen deutlich von den anderen abzugrenzen und die Ergonomie zu verbessern. Taschen-Chronographen verfügten bis dahin nur über einen einzigen, in der Krone eingelassenen Drücker. Zum 100. Jubiläum dieser massgeblichen Innovation legt Breitling eine limitierte Serie seines Modells Transocean vor mit neuem Exklusivkaliber der Manufaktur und neuem Design, das den berühmten Drücker von 1915 variiert. Der wurde völlig neu konzipiert für noch bessere Funktionalität. Damit er nacheinander das Einschalten, das Stoppen und die Nullstellung des Chronos übernehmen kann, hat Breitling das Manufakturkaliber B14 entwickelt, ein Ein-Drücker-Werk von neuartiger Bauweise, für das ein Patent angemeldet ist. Es hat ein geniales System mit doppeltem Säulenrad auf zwei Ebenen, dazu kommt die Chrono-Bedienung, gelenkig gelagert und ebenfalls auf zwei Ebenen. Auf dem Zifferblatt zwei Zähler, dazu Ziffern mit einer Leuchtmasse, die wie eine schöne Patina wirkt. Diesen Vintage-Touch unterstreichen die Breitling-Signatur vergangener Zeiten und das Armband aus geflochtenem Stahl. Serie limitiert auf 1915 Exemplare.

Werk
Mechanisch mit Handaufzug, Manufakturkaliber Breitling B14, Chronometer mit COSC-Zertifikat, Gravur „100e anniversaire 1915 – 2015“, 33 Lagersteine, 28.800 Halbschw./h, Gangreserve über 70 h

Funktionen
Stunde, Minuten, Sekunden, Ein-Drücker-Chronograph auf Viertelsekunden, 30-Minuten-Zähler, Datum

Gehäuse
Stahl, 43 mm
Saphirglas konvex, beidseitig entspiegelt
Gehäuseboden Saphir
Wasserdicht bis 100 m (10 bar / 330 ft)

Zifferblatt
Mercury-Silber

Armband
Leder, Kroko oder geflochtener Stahl Ocean Classic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.