Chronoswiss: Flying Regulator Jumping Hour

Eine spannende Spielart des Regulators ist die Variante mit springender Stunde. Hier
läuft die Stundenanzeige nicht wie beim „klassischen“ Regulator über ein
Hilfszifferblatt, sondern wird digital in einem Fenster dargestellt – was auf den ersten
Blick wie ein Datum aussieht. Dieser besonders raffinierten Komplikation hat
Chronoswiss schon vor einigen Jahren ein limitiertes Regulator-Modell zum 30-
jährigen Bestehen der Marke gewidmet.

Seitdem hat sich der Regulator Jumping
Hour auch dauerhaft einen Platz in der klassischen Kollektion erobert. 2016 geht
Chronoswiss auch bei diesem Modell einen Schritt weiter und lanciert es in einer 3 DVersion:
Der Flying Regulator Jumping Hour ist da!
Über dem Zifferblatt mit charakteristischem Guilloche-Muster erheben sich die
Hilfszifferblätter für die kunstvoll auf Sockeln konstruierte Minuterie und die kleine
Sekunde. Dank des gewölbten Glases lässt sich diese Dreidimensionalität besonders
gut erleben. Wie bei seinem nahen Verwandten, dem Flying Regulator, wird auch
das Zifferblatt des Flying Regulator Jumping Hour vom aufwendigen Signature
Guilloche geprägt. Je nach Blickwinkel erscheint das ausgeklügelte geometrische
Muster, das durch den Einfall von Licht erst seine wahre Schönheit entfaltet,
entweder schachbrettartig oder als komplexes Korbgeflecht. Beim Chronoswiss
Signature Guilloche handelt es sich um ein hauseigenes Design, das in den Ateliers
des House of Chronoswiss in Luzern entwickelt wurde. Daher schmückt der Aufdruck
„Atelier Lucerne“ jedes Zifferblatt.
Auch bei diesem Regulator Modell stehen einige Farb- und Material-Variationen zur
Auswahl, von der klassisch-zeitlosen Kombination in Rotgold- oder Stahlgehäuse und
silbernem Blatt über Zifferblätter in mysteriösem Schwarz, denen signalrote Zeigern
einen dynamischen Touch verleihen, bis hin zu extravaganten, sportiven Galvanik-Tönen
wie Blau oder Orange. Eigens für die Flying Kollektion angefertigte Armbänder
mit farbigem Innenleder greifen die Farbakzente gekonnt wieder auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.