DAVOSA Argonautic Lumis C

Leuchtendes Beispiel für die (Weiter-)Entwicklung eines Bestsellers

Taucheruhren gehören mit zu den beliebtesten Uhrenmodellen auf dem Markt. Diesem beständigen Trend folgend hat DAVOSA seine sehr erfolgreiche Argonautic Lumis Range noch einmal ausgeweitet. Und damit auch aufgewertet. Die Taucheruhr mit Schweizer Qualitätswerk ist ab einem Preis von 748 Euro ab sofort im Fachhandel erhältlich.
Bei Uhrenliebhabern genießt die Argonautic der Schweizer Uhrenmarke DAVOSA einen ausgezeichneten Ruf. Professionelle Features wie Heliumventil und eine Wasserdichtigkeit bis zu 300 Metern haben dazu beigetragen, sie zu einer festen Größe im Markt zu machen. Hinzu kommt der für das Maß an gebotener Ausstattung äußerst attraktive Preis. Doch Preis und robuste Zuverlässigkeit sind nicht die einzigen Kaufargumente. Auch Sportuhren sollen gefallen und optisch überzeugen. Daher hat DAVOSA der Argonautic Lumis noch einige zusätztliche Highlights spendiert. Das fängt bei der Farbe der Tritium Gastuben an, die selbstleuchtend sind. Das heißt: sie bedürfen keiner externen Lichtquelle, um ihren zugleich faszinierenden wie möglichweise lebensrettenden Schimmer zu entfalten. Um die Tuben optimal vor Stößen zu schützen, sind sie auf einer zweiten Ebene unterhalb des eigentlichen Zifferblatts angebracht. Durch Millimeter genaue Aussparungen wird dann das beleuchtet, worauf es ankommt. Neu im Programm sind Tuben in den Farben Hellblau, Orange und Rot. Zu diesen korrespondiert farblich die Skalierung der einseitig drehbaren Lünette. Eine weitere Neuerung ist das Armband aus Stahlgewebe. Dieses bietet bei absoluter Reißfestigkeit ein erstaunliches Maß an Tragekomfort. Im Zusammenspiel mit den Leuchtziffern verwandelt es die neuen Argonautic Lumis Modelle in echte Hingucker. Und das tags wie nachts.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.