Gangdauer Gangschein

Gangdauer = Gangreserve

Die maximale Laufzeit eines mechanischen Uhrwerks nach Vollaufzug.

Gangmodell

Zur Veranschaulichung in der Uhrmacherausbildung verwendetes, übergroßes Hemmungsmodell, an dem die sonst nur sehr klein sichtbaren Details einer Hemmung anschaulich gemacht werden.

Gangschein

Offizielle Prüfinstitute wie zum Beispiel das Schweizer COSC (“Controle Officiel Suisse des Chronomètres”) überprüfen einheitliche Forderungen an die Ganggenauigkeit einer Uhr. Uhren, die diese Prüfungen bestanden haben, erhalten einen Gangschein (“Bulletin de Marche”). Gebläute Zeiger Zeiger “Bläuen” oder “Blau anlassen” ist heute ein wichtiger ästhetischer Aspekt in der Uhrmacherei. Dabei werden Stahlzeiger erhitzt, bis sich deren Oberfläche bei einer Temperatur von 290° bis 310° Celsius dunkelblau verfärbt. Eine sehr diffizile und aufwändige Aufgabe.