Girard-Perregaux 1966 mit Emailzifferblatt

Ein Emailzifferblatt ist ein einzigartiges Kunstwerk, das nur durch das Können eines erfahrenen Handwerkers, eines Emailleurs, entstehen kann. Dabei greift dieser auf traditionelle Techniken zurück, die über Jahrhunderte ohne große Veränderungen überliefert wurden. Besondere Ansprüche an das Können stellen sowie das Auftragen des Emailpulvers als auch das komplizierte Brennen in Hitze und Feuer, das eine einzigartige Farbharmonie erzeugt. Diese Farbe ist unvergänglich – sie überdauert Zeit und äußere Einflüsse in unveränderter Schönheit.
Girard-Perregaux präsentiert drei neue limitierte Uhrenmodelle, in denen sich sowohl das uhrmacherische Können des Hauses als auch die Handwerkskunst des Emaillierens offenbart. Angewendet wurden zwei verschiedene, traditionelle Emailtechniken.

GP_HD_Metiersdart_Cloisonne3

Miniatur-Malerei: Die Arbeit an einer Miniatur-Malerei beginnt mit dem Emaillieren der Grundplatte mit der Farbe Weiß. Erst dann folgt die Ausführung des Motivs, bei der farbiges Email unter dem Mikroskop mit feinsten Pinseln und großer Sorgfalt aufgebracht wird. Nach dem Auftragen jeder einzelnen Farbe erfolgt ein Brennvorgang. Daher beginnt die Realisierung des Motivs mit den widerstandsfähigsten Farben und endet mit den empfindlichsten. Zum Schluss erfolgt die Vollendung des Werkstücks durch das Auftragen und Brennen einer transparenten Emailschicht.

GP_HD_Metiersdart_Cloisonne2Cloisonné: Die Umrisse von Motiven oder Figuren werden durch das Aufbringen von feinem Golddraht nachgezeichnet. Dabei entstehen voneinander getrennte Flächen, die mit Hilfe eines Pinsels mit flüssigem Email gefüllt werden. Darauf folgt das Brennen, das auf die Minuten genau in einem 800 Grad heißen Ofen stattfindet. Nach dem Abkühlen wird überschüssiges Email durch das Schleifen mit einem harten Stein sowie Wasser entfernt. Schließlich wird das Zifferblatt von Hand mit einer Diamantfeile poliert, bevor ein letzter Brennvorgang mit der Bezeichnung „Dorure“ das Zifferblatt vollendet oder eine Vergoldung für Glanz sorgt und Email in seiner ganzen Schönheit erstrahlen lässt.

GP_HD_Metiersdart_T2Girard-Perregaux 1966 „Pur Sang“ – Email-Miniaturmalerei
Die limitierte Edition der klassisch-eleganten Kollektion Girard-Perregaux 1966 huldigt der Schönheit der legendären Vollblutaraber, die von den Franzosen „pur sang“ – also „reines Blut“ – genannt werden. Die Pferde faszinieren durch ihre markante Kopfform und ihre unverwechselbare Eleganz, zudem gelten die Vollblutaraber als eine der ältesten Rassen der Welt. Ihr charakteristischer Kopf ist seit hunderten von Jahren ein beliebtes Motiv von Künstlern aus aller Welt und zeigt sich nun auf einem Zifferblatt als faszinierende, handgemalte Miniatur.

Girard-Perregaux 1966 “The Map’ & ‘The World’ – Cloisonné Email
Die Zifferblätter dieser beiden Modelle stehen für die wunderbare Technik des Cloisonné-Emails und zeigen das Motiv einer Weltkarte – eine klassische Dekoration in der Tradition der Haute Horlogerie. Die Konturen von Europa, Afrika, Süd- und Nordamerika, Asien und Australien sind mit feinstem Golddraht nachgezeichnet und mit Email gefüllt. Eine Einladung zu einer imaginären Reise, die den Träumen neue Horizonte eröffnet.
Die limitierten Editionen Girard-Perregaux 1966 sind mit dem charakteristischen runden Gehäuse der Kollektion 1966 sowie mit dem Automatikkaliber GP03300 ausgestattet. Dessen Komponenten sind aufwändig dekoriert und sorgfältig vollendet, was sich durch den Saphirglasboden des Gehäuses zeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.