Jüngere Historie der Firma Rolex

Das Traditionsunternehmen Rolex hat im 21. Jahrhundert durch viele Innovationen aufwarten können, Rolex Uhren standen schon immer für Exklusivität und Einzigartigkeit. Im Jahr 2000 entwickelte man exklusiv für den Cosmograph Daytona das Chronographen Kaliber 4130, es besteht aus nur 290 Einzelteilen, andere Kaliber bestehen aus viel mehr Einzelteilen, damit hat man wiedermal bewiesen, dass Perfektion in Einfachheit steckt. Die Mentor und Meisterschüler Initiative, die 2002 gegründet wurde, stellt besonders begabten Produktentwicklern einen Meister des jeweiligen Fachs an die Seite. Durch diese Symbiose aus hocherfahrenen Meistern und einem Schüler gehen aus diesem Trainingsprogramm sehr gut ausgebildete Spezialisten hervor und spezielles Wissen wird an die jüngere Generation vermittelt. Die von Rolex patentierte Cerachrom-Lünette ziert seit 2005 ausgewählte Modelle aus der Professional-Serie, sie ist aus speziell gehärteter Keramik gefertigt und sehr Kratzfest. Die Oberfläche ist diamantpoliert und besticht durch einen ganz besonderen Glanz. Die eingravierte Skala ist hierbei mit einer extrem dünnen Platinschicht überzogen und damit auch außergewöhnlich widerstandsfähig.

Nach mehr als 5 Jahren Entwicklung stellte Rolex die blaue Parachrom-Breguetspirale vor, Magnetfelder und Erschütterungen stellen durch diese spezielle Spiralfeder kein Problem mehr dar. 2007 wird das neue Modell Yacht-Master II vorgestellt, besonderes Merkmal ist ein programmierbarer Countdown, der mit einem mechanischen Speicher ausgestattet ist, sie reiht sich als weiteres Modell in den Rolex Uhren ein. Die Rolex Deepsea, die für extreme Tiefseetauchgänge entwickelt wurde, stellte das Unternehmen 2008 vor. Durch das innovative Ringlock-System, wird es möglich, in Tiefen zu tauchen, die für viele Tauchboote unerreichbar sind. Mit dieser Uhr kann man 100-mal tiefer tauchen als es der menschliche Körper aushalten würde. Mit der speziell für viel Reisende entwickelte Sky-Dweller, stellt man ein weiteres einzigartiges Modell vor. Die Uhr zeigt eine einfach abzulesende zweite Zeitzone an, der eigens dafür entwickelte Saros Kalender muss nur noch einmal pro Jahr beim Datum angepasst werden. 2012 stellte man das Modell Deepsea Challenge vor, diese experimentelle Taucheruhr ist bis zu einer Tiefe von 12.000 Metern wasserdicht. Sie wurde eigens für die extremen Tiefen der Meere entwickelt und stellte durch diese unvorstellbare Tauchtiefe einen weltweiten Rekord für Taucheruhren auf. Rolex stellte sich 2013 als offizieller Zeitmesser und Partner für die Formel 1 vor, durch die Bekanntheit und das Prestige von Rolex Uhren versprechen sich beide Partien positive Effekte auf das jeweilige Geschäftsfeld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.