NOMOS-Klassiker in neuem Kleid

Glashütte, November 2017. Die Klassiker von NOMOS Glashütte gibt es jetzt neu mit champagnerfarbenem Zifferblatt – jenem Farbton, der mit den ersten neomatik-Modellen der Manufaktur bekannt wurde und der Uhren auch zu Schmuckstücken macht. Jetzt, in der neuen Version mit Handaufzug, haben Tangente, Orion und Ludwig einen Durchmesser von 33 Millimetern, die quadratische Tetra eine Seitenlänge von 27 Millimetern. Ob unterm Baum oder zum Silvesterkracher, als Startschuss ins neue Jahr: Klein, elegant und flach zieren diese Uhren schmalere Handgelenke.

Kleiner und noch schöner. Der Champagner-Ton des Zifferblattes wurde 2015 mit den ersten neomatik-Uhren von NOMOS Glashütte eingeführt. Nun schmückt er auch die neuen Handaufzugsversionen von Tangente, Orion, Ludwig und Tetra. Im kleineren Durchmesser schmeicheln die Modelle zarteren Handgelenken und sind beides: Uhr und Schmuckstück in einem.

Liebesbrief auf der Rückseite. Oder eine To-Do-List für 2018? So oder so: Alle neuen Uhren sind mit Stahlboden erhältlich und bieten Platz für eine individuelle Gravur – gute Vorsätze, eine Telefonnummer, das liebste Gin-Rezept, ein Liebesschwur. Ideal zum Verschenken also, gern auch an sich selbst.

Quelle: Nomos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.