NOMOS Tetra: Weltweiß und Himmelblau, Biskuit und Zartbitter

Neue Töne: vier frische quadratische Uhren in der Standard-Kollektion von NOMOS Glashütte

NOMOS TetrasGlashütte, April 2012. Obgleich Zeiger stets einen Kreis beschreiben, stehen manchen Handgelenken eckige Uhren besser. An sich die Quadratur des Kreises und längst ein Klassiker ist Tetra von NOMOS Glashütte. Schon immer gibt es diese Uhr in Weiß. Bekannt wurden jedoch auch Sonderkollektionen in 16 Tönen nach Le Corbusier oder in den Farben von Pilzen und Beeren. Da diese Uhren rasch vergriffen waren und viele es wünschten, hat NOMOS Glashütte nun vier neue Tetra-Farbvarianten in die Dauer-Kollektion aufgenommen: Von Juni an gibt es – klassisch und doch ein wenig anders –Tetra weltweiß und himmelblau, Tetra biskuit und zartbitter. Alle vier haben rhodinierte Zeiger, und in ihrem Innern arbeitet Manufakturkaliber Alpha, das man durch einen Saphirglasboden beobachten kann. Einzig bei Tetra weltweiß haben die Uhrmacher von NOMOS Glashütte auf einen Sichtboden verzichtet – entsprechend kostet dieses Modell nur 1.300 statt wie die anderen drei 1.460 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.