Passender und anlassgerechter Schmuck zum Anzug

Bild: vsurkov@crestock.com
Bild: vsurkov@crestock.com

Zu jedem Outfit gehören passende Accessoires. Ob zum lässigen Casual Look aus Jeans und T-Shirt oder zum formellen Business Outfit mit Anzug, Hemd und Krawatte. Während beim Freizeitoutfit gilt

erlaubt ist, was gefällt”, kann man bei formellen Outfits im Beruf oder zu festlichen Anlässen schnell daneben liegen. Welche Accessoires passen also zum Anzug? Neben einigen grundsätzlichen Regeln ist das vor allem eine Frage des Anlasses.

Grundregeln für das Tragen von Herrenschmuck

Waren die Regeln für Männer, was das Tragen von Schmuck anbelangt, früher deutlich strenger, so ist die Herrenmode inzwischen individueller und bietet mehr Freiheiten. Dennoch sollte man es nie mit dem Schmuck übertreiben, vor allem wenn es um Accessoires zum Anzug geht. Während der Mann zum Freizeitoutfit seinen individuellen Vorlieben folgen kann, sind die Accessoires zu einem Herrenauzug mit mehr Bedacht zu wählen. Der Schmuck sollte dem Alter des Trägers angemessen sein und dem Anlass entsprechen. Junge Männer unterstreichen mit Edelstahl, Silber und Leder ihre Jugendlichkeit, Männer in den besten Jahren setzen hingegen auf Klassiker aus Gold. Darüber hinaus können Männer mit Schmuck natürlich auch ihre Persönlichkeit unterstreichen. Wenn sie bei der Auswahl der Schmuckstücke diese drei Dinge beherzigen, können sie auch mit den Accessoires zum Anzug kaum falsch liegen. Nur glitzernde Edelsteine und protzige Panzerketten aus Gold sind grundsätzlich ein Tabu für stilsichere Männer.

Understatement beim Business Anzug

Im Büro gilt zum klassischen Business Anzug: Weniger ist mehr. Uhren und andere Schmuckstücke sollten daher wertig, aber dezent ausfallen. Eine große Golduhr mit auffälligem, Edelstein besetzten Ziffernblatt ist hier fehl am Platz. Im Beruf will man schließlich mit Seriosität und Knowhow überzeugen. Das spiegelt sich in Accessoires wider, die zurückhaltend und hochwertig sind. Eine klassische, schlichte Herrenuhr mit Lederband passt zu jedem Business Anzug, ob es sich jetzt um ein jugendliches Sportsakko oder ein elegantes Modell

von Ermenegildo Zegna handelt. Ein schmaler, ebenfalls schlichter Ring, der aus dem gleichen Material wie der Uhrenkopf gefertigt sein sollte, kann die Uhr an der linken Hand ergänzen. Auch hier sind verspielte Designs und Edelsteine ein No-Go. Auf Ketten sollte verzichtet werden, da der Business Anzug eine Krawatte fordert. Für diese kann eine Krawattennadel gewählt werden, die in Material und Design zu den anderen Schmuckstücken passt. Je eleganter der Business Anzug ist, umso schlichter sollte die Krawattennadel sein.

 

Schmuck zum Hochzeitsanzug

Nicht nur für die Braut ist das Outfit für die Hochzeit ein wichtiges Thema. Auch beim Bräutigam soll alles bis ins kleinste Detail stimmen. Da die eigene Hochzeit ein festlicher Anlass und ein wichtiges Ereignis ist, dürfen die Accessoires ebenfalls festlich und elegant sein. Für die rechte Hand gilt jedoch, dass hier der Fokus auf dem Ehering liegt. Der Ehering ist außerdem maßgeblich für alle anderen Schmuckstücke, die der Bräutigam trägt, damit diese dem wichtigsten Symbol an diesem Tag nicht die Show stehlen. Die meiste Freiheit haben Männer, deren Ehering bi- oder sogar tricolor ist. Doch sollten sie es mit dem Farbmix nicht übertreiben, sondern sich beim Material für eine Farbe entscheiden und abgesehen vom Ring nur Weiß-, Rot- oder Gelbgold tragen. Weil die Uhr links getragen wird, darf sie ruhig etwas luxuriöser sein. Eine Perlmutt-Lünette passt sehr schön zu einem Satinplastron oder einer cremefarbenen Seidenweste, weil sie das schimmernde Material wieder aufgreift. Zum eleganten Hochzeitsanzug von Ermenegildo Zegna sind Manschettenknöpfe ein Muss. Je nach Farbe und Stil des Anzugs, der Weste und des Plastrons können es einfache Manschettenknöpfe, in welche die Initialen eingraviert sind, oder eingefasste Perlmuttscheiben sein.

Das wichtigste Schmuckstück für einen Mann ist neben dem Ehering also zweifelsohne eine Armbanduhr. Sie passt zu jedem Outfit, auch zum Anzug, und ist jedem Anlass angemessen. Deshalb lohnt es sich am ehesten, in eine hochwertige und solide Armbanduhr zu investieren, die ein zeitloses Design besitzt und daher immer stilsicher ist.

1 Kommentar

  1. 01

    Die Investition in eine hochwertige und solide Uhr lohnt sich immer.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.