ROLEX Oyster Perpetual Yacht-Master 42

Rolex erweitert seine Modelllinie Yacht-Master um ein neues Modell, das erstmals mit 42-mm-Gehäuse angeboten wird: die Oyster Perpetual Yacht-Master 42.
Die maritimen Yacht-Master Armbanduhren sind an ihrer in beide Richtungen drehbaren Lünette mit 60-Minuten Graduierung im Relief sofort zu erkennen. Die Lünette der Yacht-Master 42 verfügt über eine Cerachrom-Zahlenscheibe aus mattschwarzer Keramik, die perfekt mit dem schwarz lackierten Zifferblatt harmoniert. Mit der neuen, in 18 Karat Weißgold erhältlichen Armbanduhr hält dieses Edelmetall Einzug bei einem Yacht-Master Modell. Die Lichtreflexe auf den Hornbügeln und den Flanken des Mittelteils unterstreichen die Formen ihres Oyster-Gehäuses.
Wie alle Professional Armbanduhren von Rolex lässt sich die Yacht-Master 42 unter allen Einsatzbedingungen, vor allem im Dunklen, sehr gut ablesen dank ihrer Chromalight-Anzeige, deren groß bemessene Indizes und breite Zeiger mit einer lange nachleuchtenden Leuchtmasse beschichtet sind.

Dieses neue Modell ist mit dem Kaliber 3235 ausgestattet – einem Uhrwerk, das die Vorreiterrolle von Rolex in der Uhrmacherkunst unterstreicht und erstmals bei einer Yacht-Master eingesetzt wird.
Wie alle Armbanduhren von Rolex verfügt die Yacht-Master 42 über die Zertifizierung „Chronometer der Superlative“, die dem Modell außergewöhnliche Leistungen für den täglichen Einsatz bescheinigt.

ROLEX UND DER SEGELSPORT

ABENTEUER AUF DEM MEER

Rolex und das Meer – eine Geschichte, die seit den 1950er-Jahren auf den Wellen rund um die Welt geschrieben wird. Bereits zu jener Zeit begann die Uhrenmarke, enge Bindungen zu den renommiertesten Yachtclubs der Welt zu knüpfen und abenteuerlustige Segler in ihrem Vorhaben, neue Wege zu erkunden oder sich an außergewöhnliche Herausforderungen heranzuwagen, zu unterstützen. Diese Seefahrer unserer Zeit, die – nicht ohne eine Prise Träumerei und Utopie – häufig als Einhandsegler unterwegs sind, zeichnen sich aus durch ihre Entschlossenheit, es mit einer sich ständig verändernden, gefährlichen Umgebung aufzunehmen. Am Handgelenk wagemutiger Seefahrer und von starkem Wettbewerbsgeist beseelter Sportler haben Rolex Armbanduhren so Längen- und Breitengrade überquert. Diese Segler, die inmitten von Wellen und Gischt nur auf sich selbst zählen können, haben nicht nur die Liebe zum Meer gemein, sondern auch einen großen Respekt vor seiner Urgewalt. Rolex fühlt sich der von dieser Gesinnung geprägten nautischen Gemeinschaft verbunden und unterstützt sie auch aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.