Schiff ahoi: Alles, nur kein Seemansgarn!

Segel gesetzt, Leinen gelöst und bereit für einen kleinen Törn im Meer des Schmucks? Wir möchten Ihnen heute die Pendelanhänger und Ohrpendel von Knotenschmuck vorstellen, die in ihrer Form an den Palstekknoten erinnern – dem in der Seefahrt am häufigsten verwendeten Knoten. Statt gewundener Taue gibt es bei Knotenschmuck edles Silber und Gold. Süßwasserperlen, Schmuck- und Edelsteine sowie synthetischer Zirkon setzen farbige Akzente.

Ob Land- oder Wasserratte: Die feinen Stücke von Knotenschmuck dürften auch all jenen gefallen, die mit Booten eher nichts am Hut haben. Schließlich ist der Knoten ein starkes emotionales Symbol für Verbindungen jeglicher Art – was auch die von der Küste bis zu den Alpen reichende Händlerliste von Martina Tornow belegt, der Designerin hinter Knotenschmuck.

Die schmucken Knoten gibt es in hellem Sterlingsilber, Silber schwarz rutheniert, Silber gelb- oder roségoldplattiert sowie in den massiven Goldlegierungen 585 und 750 in Weiß, Gelb und Rosé.

Bild: Pendel-Anhänger von Knotenschmuck mit synthetischem Zirkon, in Silber 925 goldplattiert 220 Euro, in Gelbgold 585 ca. 760 Euro, in Gelbgold 750 ca. 990 Euro. Ohr-Pendel in Silber 925 goldplattiert 375 Euro, in Gelbgold 585 ca. 1590 Euro, in Gelbgold 750 ca. 2090 Euro.
Quelle: www.knotenschmuck.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.