Seiko präsentiert das Designthema der japanischen Kirschblüte bei Nacht

Anlässlich des 130-jährigen Firmenbestehens präsentiert die japanische Uhrenmanufaktur Seiko im Spätsommer 2011 drei mechanische Jubiläumsuhren mit besonderem Designbezug.

Die in Deutschland jeweils auf 130 Stück limitierten Seiko 5 Modelle mit dem Automatikkaliber 4R36, das sonst Automatikuhren der Mittelpreislage vorbehalten ist, stellen durch ihre Farbkomposition eines der schönsten Naturereignisse Japans dar – das der japanischen Kirschblüte bei Nacht.

Die schwarzen, mit einer Titankarbidauflage versehenen Gehäuse und Bänder spiegeln den dunklen, japanischen Nachthimmel wider, während die Kombination der dunkelbraunen Zifferblätter mit ihren Roségold überzogenen Zeigern und Lünetten die Kirschblüten darstellen.

Von Anfang April bis Mitte Mai feiern die Japaner ihr Kirschblütenfest, „Hanami“ genannt. Die Faszination der vergänglichen Schönheit der Kirschblüten (Sakura) steht dabei im Mittelpunkt, denn die japanische Kirsche blüht, ohne Früchte zu tragen. Sie lebt also nur für den kurzen Augenblick ihres Erblühens (je nach Wetterlage sind es zehn Tage). Wenn die Blütenpracht ihre volle Schönheit entfaltet hat, beginnt sie zu verwelken und fällt. Bei den drei Uhren ist aufgrund der Limitierung nur die Verfügbarkeit vergänglich, ansonsten sind sie vor dem Verblühen gefeit und zeigen sich mit praktischem Tag/Datumsfenster bei drei Uhr und einer Wasserdichte von 10 bar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.