TAG Heuer mit Audi Sport in der DTM am Start

TAG-Heuer mit Audi-Sport in der DTMDer Schweizer Luxusuhrenhersteller TAG Heuer, der bereits seit dem Jahr 2010 das Engagement mit Audi Sport in der Le-Mans-Serie (LMS) sehr erfolgreich verfolgt, geht nun auch als Co-Sponsor von Audi Sport in der Saison 2012 der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft (DTM) an den Start.

Dass fast alle Partner aus dem Vorjahr weiter dabei sind und es uns gelungen ist, mit TAG Heuer und anderen Partnern neue starke Marken für die DTM und Audi Sport zu begeistern, ist ein klares Indiz dafür, dass die Popularität der DTM in diesem Jahr noch weiter steigen wird, erklärt Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich.

Das markante Logo des weltweit viertgrößten Luxusuhrenherstellers ziert die beiden vorderen Kotflügelverbreiterungen der beiden DTM Audi A5 von Mattias Ekström (Pilot beim Team Abt Sportsline und zweifacher DTM-Meister) und von Mike Rockenfeller (Pilot beim Team Phoenix Racing und Sieger der 24 Stunden von Le Mans 2010).

Ebenfalls auf den Overalls der beiden Fahrer befindet sich das seit vielen Jahrzehnten aus dem Rennsport bekannte Logo des Uhrenherstellers. Seit einigen Jahren sind beide Piloten bereits freundschaftlich mit der Marke TAG Heuer verbunden und tragen auch die edlen Zeitmesser des Uhrenherstellers, der aktuell auf eine 152-jährige Firmengeschichte zurückblicken kann.

Eine besondere Firmengeschichte, die schon früh die Verbindung zum Automobil authentisch in den Vordergrund rückt. Zu der Zeit, als Autos immer schneller, immer ausgereifter wurden, war die Familie Heuer stets dabei, Zeitmesser zu entwickeln, die auf den Bedarf von Konstrukteuren und Fahrern zugeschnitten waren. Im Jahr 1911 leistete die Familie Heuer wieder einmal Pionierarbeit und entwickelte den ersten Bord-Chronographen fürs Armaturenbrett von Automobilen, den sogenannten Time of Trip.

Neben der Lancierung von entsprechenden Zeitmessinstrumenten für Fahrzeuge hat TAG Heuer schon sehr früh die Verbindung zum automobilen Rennsport und seinen Helden gesucht und damit den Grundstein für die Marken-DNA gelegt.

Erstmalig dokumentiert wird dieses im Jahr 1949 mit der Partnerschaft der Marke zu dem Rennfahrer Emanuel de Graffenried. Gefolgt von der Rennsportlegende und einem der wohl erfolgreichsten Rennfahrer aller Zeiten, Juan Manuel Fangio, mit dem TAG Heuer Mitte der 1950erJahre partnerschaftlich verbunden ist.

Ab dem Jahr 1969 wird der Uhrenhersteller mit der Partnerschaft zu dem Schweizer Formel-1- und Langstreckenpiloten Joseph Jo“ Siffert einer der ersten nicht-automobilen Sponsoren in der Königsklasse des automobilen Rennsports.

Einer der Kult-Botschafter der Marke war Steve McQueen. Als passionierter Amateur-Rennfahrer und Autonarr begann er im Jahr 1970, als Hauptdarsteller und Co-Produzent ein Zeitdokument für den Langstreckenrennsport, den heutigen Filmklassiker „Le Mans“, zu drehen. Damit bei den Dreharbeiten jedes Detail im Film so authentisch wie möglich dargestellt wurde, fungierte Markenbotschafter Siffert als technischer Berater und fahrerischer Mentor von Steve McQueen. Der Rest ist Geschichte und Kult

In den Jahren 1971 bis 1979/1980 agiert die Marke als offizieller Zeitnehmer der Scuderia Ferrari bei allen Formel-1- und Langstreckenrennen sowie als Partner aller Piloten des Teams in der damaligen Zeit, so zum Beispiel von Niki Lauda, Clay Regazzoni, Gilles Villeneuve, Jacky Ickx, Jody Scheckter oder Mario Andretti.

Im Jahr 1985 wird dann eine der wohl bedeutendsten Partnerschaften von TAG Heuer in der Königsklasse geschlossen, und zwar mit dem Team McLaren. Seit nun 27 Jahren bilden diese beiden Partner eine der wohl längsten und erfolgreichsten Synergien in der Formel 1. Diese Partnerschaft führte zur Zusammenarbeit mit zahlreichen aufstrebenden Größen des Rennsports, darunter Ayrton Senna, Alain Prost, Gerhard Berger, Keke Rosberg, Nigel Mansell, David Coulthard, Mika Häkkinen, Kimi Räikkönen, Juan Pablo Montoya, Fernando Alonso, Heikki Kovalainen und aktuell Lewis Hamilton und Jenson Button.

Mit ihrer herausragenden mentalen Stärke, ihrer Leistungsfähigkeit und Zielstrebigkeit sind alle Partner von TAG Heuer in der Vergangenheit und in der Gegenwart im automobilen Rennsport eine beständige Inspiration für die Design- und Technikteams der schweizerischen Marke mit Benzin im Blut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.