Valentinstag: Eternity von Angela Hübel

Als der heilige Valentin im 3. Jahrhundert als einfacher Priester trotz Verbot durch den römischen Kaiser heimlich Liebespaare traute – wofür er am 14. Februar 269 sein Leben lassen musste –, ahnte er noch nicht, dass sein Name mehr als 1700 Jahre später noch immer für die Liebe stehen sollte. Der 14. Februar wird als Gedenktag in der lutherischen Kirche, in der anglikanischen Gesellschaft und in der römisch-katholischen Kirche begangen. Konfessions- und gesellschaftsübergreifend ist er jedoch schlicht als Tag der Liebenden bekannt, der besonders Blumen- und Süßwarenhändlern zugute kommt.

Im Sinne der heimlichen Eheschließung finden wir, sollte es – wenn schon kein Ring – zumindest ein schönes Schmuckstück sein! Wir haben Ihnen einen dekorativen Liebesboten herausgesucht, der die Liebe in ein glanzvolles Gewand kleidet.

Angela Hübel: Eternity

Ein Stück Unendlichkeit: Auch bei der Ringspezialistin Ange­la Hübel gibt es einen Ring, der das Unendlichkeitssymbol elegant und modern interpretiert. Wir haben uns jedoch die Ohrstecker herausgesucht, deren Diamantreigen das Ver­sprechen einer beständigen und ewige andauernden Liebe wunderbar in Szene setzt und glamourös auf den Punkt bringt.

Bild: Ohrstecker Eternity von Angela Hübel, Brillanten 0,86 ct. Tw/vs, Gelbgold 750, 4250 Euro. www.angelahuebel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.