Vorgestellt: Jack W. Heuer

  Jack W. Heuer, Urenkel des Firmengründers, Edouard Heuer, ist seit dem Jahre 2001 wieder im Unternehmen seiner Väter aktiv tätig. Er ist Ehrenpräsident der Marke und Berater bei der Produktentwicklung. Er besitzt ein immenses Portfolio an Wissen um die Schweizer Uhrenindustrie und die Marke TAG Heuer selbst. War er es doch, der wahre Uhrenklassiker wie beispielsweise die CARRERA, die AUTAVIA und die MONACO lanciert hat.

Er war es auch, der das Unternehmen als ersten nicht-automobilen Sponsor im Jahre 1969 in der Formel 1 platziert hat, die Marke in der Zeit von 1971 bis 1979 mit der Scuderia Ferrari partnerschaftlich verbunden hat und dem es gelang, dem Hollywood-Schauspieler Steve McQueen im Rennfahrerepos „Le Mans“ aus dem Jahre 1970 den MONACO Chronographen ans Handgelenk zu legen…

Eckdaten

Ihr Alter? 75 Jahre
Ihr Sternzeichen? Skorpion
Ihr Geburtsort? Bern (Schweiz)
Wo leben Sie heute? Bern und Gstaad

Thema Business:

Da ich mich vom aktiven Berufsleben zurückgezogen habe, kann ich gewisse Fragen nur aus meiner heutigen Sicht beantworten.

Wen fragen Sie bei schwierigen geschäftlichen Entscheidungen um Rat?
Meine Frau

Was gehört im Arbeitsalltag zu Ihren Lieblingsaufgaben?
Mithilfe beim finden von Lösungen von komplexeren Problemen.

Was tun Sie gar nicht gerne?
Haushaltarbeiten

Was war Ihre wichtigste Entscheidung in den vergangenen 12 Monaten?
Meine Anstrengungen im Rahmen der Übergabe des Heuer-Firmenarchives von der Stadt Biel an TAG Heuer SA

Wir alle brauchen eine Krafttankstelle, wenn wir unseren Job gut machen wollen.
Wer oder was motiviert und inspiriert Sie für Ihren Job?

Die Mithilfe innerhalb meiner früheren Firma, um so für sie noch mehr Erfolg und Prestige zu erlangen.

Thema Schmuck:

Sollte Schmuck zum Menschen oder zur Kleidung passen? Ich glaube der Schmuck soll zum Menschen passen.

Schmücken Sie sich mit Schmuck? Wenn ja, mit welchem Schmuck? Wenn nein, warum nicht?
Ich verwende als Schmuck ausschließlich meine Uhr, meinen Siegel- und Ehering sowie schöne Manschettenknöpfe.

Ihre Meinung zu Modeschmuck?
Wenn dieser von gutem Design ist, so ist Modeschmuck durchaus berechtigt

Thema Uhren:

Eine Uhr – Schmuck oder Funktion?
Früher hatte eine Uhr nur die Funktion der Zeitangabe, heute hat eine Uhr zusätzlich noch eine Schmuckfunktion.

Woran denken Sie beim Begriff „Zeit“?
Mit meinen 75 Jahren denke ich oft an die Zeit die mir noch bleibt.

Welche Innovationsmöglichkeiten halten Sie für Uhren für realistisch?
Die Verwendung von neuen und modernen Werkstoffen eröffnet ein großes Innovationspotential.

Thema Internet:

Wie viele Mails schreiben Sie in etwa täglich?
8 -10 Stück

Wann und was haben Sie zuletzt via Internet gekauft? Ich kaufe grundsätzlich nicht via Internet.

Nach welchem Suchwort haben Sie zuletzt gegoogelt? Hotelreservierung in Italien

Welche Website surfen Sie täglich an? Börsenkurse

Und dann war da noch die Frage

nach Ihren Stärken: Ich motiviere gerne junge Menschen und bin recht gut in Public Relations.

nach Ihren Schwächen: Ich kann gelegentlich recht intolerant sein!

nach den drei Dingen, ohne die Sie nicht leben können: Meine Familie, meine Uhr und der Sport

nach den drei Dingen, ohne die Sie gerne leben würden: Seit ich zurückgezogen bin, gibt es keine solchen Dinge mehr, ich habe sie ausgeschaltet.

nach Ihrem Lebensmotto: Zu versuchen, immer das Positive in jeder Situation zu erkennen.

Das Interview wurde am 25. Januar 2008 geführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.