Wie passen Hemd, Krawatte und Uhr zusammen?

hemd-krawatte-uhrIm Büroalltag ist es oft ein schmaler Grat zwischen Anpassung und Auffallen. Auf der einen Seite darf man nicht zu sehr in der Masse untergehen, auf der anderen Seite will man aber auch nicht immer unbedingt herausstechen. Die Uhr ist das perfekte Accessoire, um hier die richtige Balance zu finden.

Statussymbol oder nützliches Accessoire?

Vor allem im gehobenen Management findet man Uhren als Statussymbol an jedermanns Handgelenk. Die Devise “je teurer, desto besser” gilt dabei aber schon lange nicht mehr. Wer Geschmack und ein gutes Gefühl für das richtige stimmige Outfit im Büro hat, der kombiniert Kleidung und Accessoires und lässt sich nicht nur von Marken beeindrucken. Auch wenn eine Rolex immer noch eine gewisse Wirkung auf die Umgebung hat, sobald sie nicht zu Hemd und Krawatte passt, wird man schnell belächelt.

Worauf bei Hemd und Krawatte zu achten ist

Das richtige uhrenfreundliche Hemd überdeckt natürlich nicht die Uhr. Die richtige Ärmellänge lässt den Blick auf sie permanent frei. Bei dem Hemd und der Krawatte sollte generell auf gute Qualität geachtet werden. Hemden sollten aus atmungsaktiver Baumwolle sein und nicht etwa aus Polyester oder Acryl. Klassiker bleiben dabei das weiße und hellblaue Hemd, das sich immer problemlos zu allen Anzugfarben kombinieren lässt. Schlichte Krawatten in uni oder mit dünnen Streifen, die in die Richtung des Herzens zeigen, sind im Büro dabei die beste Wahl.

Farben und Formen

Wählt man eine Uhr mit Lederband, sollten Schuhe und Gürtel dessen Farbe möglichst widerspiegeln. Ein schwarzes Ziffernblatt der Uhr steht für einen sportiven und aktiven Charakter, während der weiße Gegenpart eher dem klassischen Konservatismus zugeordnet wird. Für den Smoking sollte das Band eher dünn oder golden sein. Das Hauptkriterium für die Wahl der richtigen Uhr bleibt aber immer der eigene Geschmack und Stil. Solange sich Mann mit seiner Uhr wohlfühlt und sie nicht zur protzigen Selbstdarstellung trägt, strahlt er meist ein gesundes Selbstbewusstsein und die nötige Souveränität für den Job aus.

© Brand X Pictures/Thinkstock

1 Kommentar

  1. Ich stimme zu – Hemd, Krawatte und Uhr muss definitiv zusammenpassen. Besonders in Management Positionen ist die Krawatte, das Hemd und die Uhr ein Statussymbol, was nicht zu verachten ist. Joseph Ackermann sieht man beispielsweise auch nie ohne Hemden oder Krawatten in der Öffenlichkeit – und eine Breitling bzw. Rolex trägt er ja meistens auch dazu 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.